• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Google Chrome

    Google Chrome ist ein Webbrowser, welcher vom Internetunternehmen Google entwickelt wurde. Der innovative Webbrowser wurde im September 2008 angekündigt und vorgestellt. Chrome ist vollständig Open-Source und für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X verfügbar.

    Unter der Haube von Chrome steckt Webkit als Rendering-Engine für HTML. Als JavaScript-Engine ist V8 im Einsatz, welche eigens für Google Chrome entwickelt wurde. Die Besonderheit von V8 ist die native Kompilierung des Codes, wodurch die Skript-Ausführung wesentlich beschleunigt wird. Tabs und Plugin werden in seperaten Prozessen ausgeführt – eine Browserarchitektur, die für sowohl für mehr Sicherheit als auch für mehr Stabilität sorgen soll.

    Zu den Besonderheiten gehören die benutzerfreundliche Oberfläche, die Integration von Google Gears, der Privacy-Modus, umfrangreiche Blacklists für potentiell schädliche Websites und das erwähnte Sicherheitskonzept. Google Chrome hat sich zahlreiche Anleihen bei Opera genommen – was sich etwa an der Omnibox, Googles Umsetzung von Operas Speed Dial und der Platzierung der Browsertabs bemerkbar macht.

    Hinter der Entwicklung eines eigenen Browsers dürften vor allem strategische Ziele stecken: Google sichert sich so einen Platz als Standardsuche in Browsern und hat Kontrolle über die Integration von Werbeblockern. Mit Googles Webbrowser wird auch Google Gears weiter verbreitet. Außerdem könnte in Zukunft der Suchmaschinenbetreiber mehr Einfluss auf die Implementierung neuer Webstandards haben.

    Artikel veröffentlicht von am 02. September 2008 |


    Bisher wurden leider keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Moskau ab.