• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Google eBookstore gestartet

    Bereits seit längerer Zeit wurde der unter dem Titel angekündigte eBook-Store von Google erwartet. Aus dem Titel ist zwar nichts geworden, aber der Google eBookstore wurde diese Woche eröffnet. Neben käuflichen Büchern gibt es im eBook-Store auch rund 3 Millionen kostenlose E-Books. Käufliche E-Books sind vorerst aber nur in den USA erhältlich.

    Google vertreibt die Bücher nicht nur selbst, sondern erlaubt auch anderen Buchhändlern die Integration des eBook-Angebots. Offenheit ist auch bei den Formaten angesagt — um die Kompatibilität zu allen Plattformen zu maximieren gibt es die Bücher im PDF- und ePub-Format, dazu kommen spezielle eBookstore-Apps für Android und iOs.

    Nach dem Android Store ist dies Googles zweite Vertriebsplattform für digitale Güter. Google will sich mit dem Vertriebsgeschäft ein neues finanzielles Standbein aufbauen und der eBookstore ist sicher nicht der letzte Versuch in diese Richtung. Bereits seit längerer Zeit ist Google Music sowie ein integrierter Filmvertrieb über YouTube geplant — hier dürfte Google allerdings in schwierigen Verhandlungen mit der Content-Industrie feststecken.

    Artikel veröffentlicht von am 12. Dezember 2010 |


    Bisher wurden leider keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Florenz ab.