• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Wikipedia: Bewertungsoption für Artikel

    In der deutschsprachigen Wikipedia wurde eine Bewertungsoption für Artikel eingeführt, welche bei der Qualitätssicherung helfen soll. In der Wikipedia-Community regt sich jedoch Widerstand, ein Antrag auf Einstellung könnte die Funktion wieder zu Fall bringen.

    Bei der freien Internet-Enzyklopädie Wikipedia kann bekanntlich jeder mitarbeiten, der dies möchte. Was eine Stärke der Enzyklopädie darstellt, ist zugleich auch eine Schwäche: Die Qualität der einzelnen Beiträge ist sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund gibt es bei Wikipedia zahlreiche Maßnahmen zur Qualitätssicherung (Qualitätsoffensive, Qualitätsprädikate und gesichtete Versionen).

    Gestern, am 25. August 2008, wurde in der deutschsprachigen Ausgabe eine weitere Funktion freigeschalten, welche zur Qualitätssicherung beitragen soll: Über eine Bewertungsfunktion am Ende des Artikels soll jeder Leser die Artikel nach den Kriterien Zuverlässigkeit, Vollständigkeit, Neutralität und Präsentation bewerten können. Das entsprechende Formular ist jedoch noch nicht bei allen Artikel zu sehen. Die Resultate sind über einen weiteren Menüpunkt in der Navigation zu erreichen.

    Artikelbewerteung bei Wikipedia
    Beispiel aus dem Wikipedia-Artikel zur Sonne.

    Meiner Ansicht nach ist dies ein probates Mittel zur Qualitätssicherung. So könnte man gezielt nach Artikel mit schlechten Bewertungen suchen, und diese verbessern. Unter der Autoren-Gemeinsschaft der Enzyklopädie regt sich dennoch Widerstand. So wird im Rahmen eines sogenannten Meinungsbildes bereits einen Tag nach der Einführung die Einstellung der Bewertungsoption gefordert. Der Antragsteller begründete dies so:

    In dieser Möglichkeit sehe ich mehr Gefahren als Chancen – mögliche Schäden sind mehr als denkbar, ob kindische Bewertungsschlachten um den Artikelgegenstand (Tokio Hotel) bis hin zur gezielten Manipulation und Diskreditierung von Artikeln und Autoren mit anschließender Manipulation der Inhalte unter Berufung auf die Bewertung – usw. usf.. Das Ziel des Unterfangens bleibt rätselhaft, denn es gibt nicht einmal eine Hilfeseite, die darüber aufklärt.

    Zur Zeit befürwortet eine klare Mehrheit den Antrag auf Einstellung. Teilweise mit der Begründung, dass die Funktionalität ohne vorherige Abstimmung eingeführt wurde — daher soll sie zuerst abgestellt werden, um danach über deren Sinnhaftigkeit und eine eventuelle Wiedereinführung zu diskutieren. Anstatt erst abzuwarten, wie sich die Bewertungsoption entwickelt, wird wieder eine Neuerung mit bürokratischem Hickhack abgesägt. Kein Wunder, dass viele Autoren die Wikipedia frustriert verlassen.

    Artikel veröffentlicht von am 26. August 2008 |


    charly
    07. September 2008 [#]
    Missbrauchsprobleme wird es immer geben bei Wikipedia, das liegt in der Natur der Sache - deswegen ist das Argument zur Abschaffung für mich überhaupt nicht aussagekräftig.
    Der Großteil wird meiner Meinung nach trotzdem davon profitieren.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Venedig ab.