• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Matt Cutts über die Bedeutung des Domain-Alters

    Matt Cutts äußert sich in einem Video über die Bedeutung des Domain-Alters. Das Datum der Domain-Registration dürfte demnach keine Rolle spielen.

    Immer wieder wird das Alter einer Domain als mögliches Ranking-Kriterium genannt. Dies wurde zwar schon vielfach angezweifelt, dennoch hält sich diese Behauptung insbesondere im Bereich des Domain-Handels hartnäckig. In einem neuen Video äußert sich nun auch Matt Cutts dazu:

    Wenn man den Aussagen von Matt Cutts glauben kann, dann spielt das Datum der Domain-Registrierung keine Rolle. Dies wird unter anderem damit begründet, dass Google selbst als Domain-Registrar dazu keine zuverlässigen Daten für sämtliche Domains hat.

    Zudem würde dieser Faktor logisch auch keinen Sinn ergeben — denn wenn eine Domain vor der Projektierung möglicherweise jahrelang ungenutzt brach gelegen ist, so ist das kein Qualitätssignal. Entscheidend ist hingegen, wie alt die Website selbst ist (also wann die ersten Seiten von Google indexiert wurden) bzw. das Alter der eingehenden Links.

    Matt Cutts spielt zugleich die allgemeine Bedeutung des Alters herunter. So nennt Cutts als Beispiel, dass der Unterschied zwischen einer 6 Monate alten Website und einer ein Jahr alten Website überhaupt nicht so groß sei. Für ein passables Ranking würde es reichen, wenn eine Website einige Monate etabliert ist. Indirekt ist aus den Aussagen allerdings schon herauszuhören, dass größere Altersunterschiede sehr wohl für eine gute Position bei Google entscheidend sind. Dies deckt sich auch mit dem Erfahrungs-Wissen zahlreicher SEOs.

    Artikel veröffentlicht von am 27. Oktober 2010 |


    Bisher wurden leider keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Venedig ab.