• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Suchmaschinenoptimierung

    Unter Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization) versteht man die Summe aller Maßnahmen und Tätigkeiten mit dem Ziel, die Platzierungen einer Webseite in Suchmaschinen-Ergebnissen zu verbessern (ohne die Schaltung von bezahlten Anzeigen). Suchmaschinenoptimierung wird oftmals mit dem englischen Akronym SEO abgekürzt.

    Hierfür gibt es zahlreiche verschiedene Ansätze. Wichtige Unterscheidungen sind etwa Onpage-Optimierung versus Offpage-Optimierung sowie White-Hat versus Black-Hat Methoden. Unter Letzterem versteht man Methoden, welche gegen die Richtlinien von Suchmaschinen verstoßen und nach Erkennung auch zum Ausschluss aus dem Suchmaschinen-Ergebnissen führen können.

    Suchmaschinenoptimierung gewinnt seit Jahren an Bedeutung. Mit einem stets wachsenden Angebot im Internet wird es immer schwieriger, gute Platzierungen bei Suchmaschinen (insbesondere beim Marktführer Google) zu erreichen. Gleichzeit wird dies aus wirtschaftlichen Gründen immer wichtiger, weil ein immer größerer Anteil der Haushaltsbudgets im Internet ausgegeben wird. Große Unternehmen verwenden daher große Teile ihres Marketing-Budgets für professionelle Suchmaschinenoptimierung.

    Im Gegensatz zum Affiliate-Marketing oder der Schaltung von Adwords-Anzeigen stehen hier keine kurzfristigen Umsatzsteigerungen im Vordergrund. Suchmaschinenoptimierung verfolgt langfristige Ziele mit nachhaltigen Auswirkungen. Es handelt sich hierbei nicht um einmalige Verbesserungen, sondern um einen kontinuierlichen Prozess. Merkbare Auswirkungen werden oftmals erst nach mehreren Monaten erzielt. SEO-Agenturen, die Gegenteiliges versprechen, arbeiten möglicherweise nicht mit seriösen Methoden.

    Artikel veröffentlicht von am 25. Dezember 2008 |


    Bisher wurden leider keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen London ab.