• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • XML-Sitemaps können zukünftig auch Bilder enthalten

    Google stellt eine Erweiterung zum XML-Sitemap-Protokoll vor: ab sofort können auch Bilder in die XML-Sitemap eingebunden und mit erweiterten Informationen versehen werden. Für Bilder-SEO ergeben sich damit neue Chancen.

    Spezielle XML-Sitemaps helfen Suchmaschinen wie Google und Bing dabei, einen besseren Überblick über eine Website zu gewinnen und alle Unterseiten zu indexieren. Bisher konnten nur Webdokumente in den XML-Sitemaps eingeschlossen werden. Google hat nun eine Neuerung vorgestellt mit der ab sofort auch Bilder in die Sitemaps eingeschlossen werden können.

    Die Bilder sollen dabei jeweils einem Webdokument zugeordnet werden, auf der das Bild eingebunden wird. Der XML-Code sieht folgendermaßen aus, sämtliche Details und Erläuterungen hierzu können im entsprechenden Eintrag der Webmaster-Tools-Hilfe nachgeselesen werden:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
     <urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"
      xmlns:image="http://www.google.com/schemas/sitemap-image/1.1">
     <url>
       <loc>http://example.com/sample.html</loc>
       <image:image>
         <image:loc>http://example.com/image.jpg</image:loc>
       </image:image>
       <image:image>
         <image:loc>http://example.com/photo.jpg</image:loc>
       </image:image>
     </url> 
    </urlset> 

    Dabei können als optionale Parameter neben der Bild-Adresse auch noch ein Bild-Titel, eine geographische Zuordnung sowie die Bild-Lizenz angegeben werden. Die Parameter werden neue Möglichkeiten zur Bilder-Suchmaschinenoptimierung eröffnen. Interessant wird auch, ob die Suche nach bestimmten Bild-Lizenzen einen Aufschwung erleben wird, wenn Website-Betreiber ihre Bilder systematisch mit Lizenzinformationen ausstatten können.

    Es bleibt zu hoffen, dass Bilder zukünftig von Google schneller indexiert werden. Bisher war Google bei der Indexierung von Bildern (im Gegensatz zu Webdokumenten) relativ träge. Bisher auch noch unbekannt ist, ob die Erweiterung des Sitemap-Protokolls auch von Bing unterstützt wird (das XML-Protokoll wurde bekanntlich von den großen Suchmaschinen gemeinsam entworfen).

    Artikel veröffentlicht von am 08. April 2010 |


    Bisher wurden leider keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Seattle ab.