• Weblog
  • Lexikon
  • Tools
  • Suche
  • Kontakt


  • Microsoft Live Search soll umbenannt werden

    Microsofts Live Search fehlt etwas, das Google und Yahoo längst haben: Ein griffiger Name für die Suchmaschine. Eine Umbennenung von Microsofts Suchmaschine scheint wahrscheinlich. Es gibt Hinweise darauf, dass die Wahl auf den Namen Kumo fallen könnte.

    Der Suchmaschinen-Markt gehört zu den attraktivsten Geschäftsfeldern im Internet. Bereits seit Jahren versucht Microsoft dort zusätzliche Marktanteile zu gewinnen und gegenüber Google und Yahoo aufzuholen. Die Erfolge sind bisher aber bescheiden.

    Die Gründe dafür sind vielfältig. Zahlreiche Experten sehen im sperrigen Namen Mircosoft Live Search einen dieser Gründe. Wenn von Google oder Yahoo gesprochen wird, weiß jeder, dass eine Suchmaschine gemeint ist und unter welcher Domain diese Suchmaschine zu erreichen ist. Aber weder die Marke Microsoft noch Live steht in den Köpfen der Internetnutzer für eine Suchmaschine. Dieses Problem wurde mittlerweile auch von Microsoft erkannt.

    Daher verwundert es nicht, dass die Microsoft-Suche laut unbestätigten Informationen umbenannt werden soll. Es wäre nicht das erste Mal, denn im Jahre 2006 wurde der ursprüngliche Name MSN Search in Mircosoft Live Search geändert. Wie Mary-Jo Foley erfahren hat, sind vor dem Übernahmeangebot an Yahoo angeblich die Namen Bing, Hook und Kumo in der engeren Auswahl gestanden. Ob diese Namen noch immer aktuell sind, ist jedoch nicht mit Sicherheit bekannt.

    Die Blogger von LiveSide haben weiter recherchiert - dabei ist ihnen eines aufgefallen: Der Name Kumo wurde unter zahlreichen nationalen und internationalen Top-Level-Domains von der Firma CSC Corporate Domains registriert. Diese Firma sichert Domainnamen im Auftrag von anderen Firmen. Bereits in der Vergangenheit war Microsoft ein Auftraggeber von CSC Corporate Domains — es ist also wahrscheinlich, dass diese Domains für Mircosoft registriert wurden.

    Der Name Kumo kommt übrigens aus dem japanischen und bedeutet auf Englisch entweder cloud (Wolke) oder spider (Spinne). Letzteres würde zu einer Suchmaschine passen. Doch obwohl alles zusammenpassen würde, ist es keineswegs sicher, dass Mircosoft Live Search in Kumo umbenannt wird. Derzeit sind dies noch unbestätigte Spekulationen.

    Artikel veröffentlicht von am 07. August 2008 |


    charly
    07. August 2008 [#]
    Umbennen ja, aber so ein komischer Name? Bei den ganzen Web 2.0 Wortschöpfungen sieht doch eh schon niemand mehr durch.
    Thomas
    08. August 2008 [#]
    Der Name ist doch nur Gewöhnungssache. Wir würden doch Yahoo genauso komisch finden, wenn wir uns den Namen nicht längst eingeprägt hätten. Vielleicht wäre aber Kumoo eine Alternative, dann hätten sich auch ein Doppel-O drinnen ;-)

    Kommentar verfassen

    Name (*)
    Homepage
    E-Mail
    Twitter-Name
    Sicherheitscode (*)
    Tippe den Stadtnamen Venedig ab.